Archiv der Kategorie: Linguistik

Ein Rind

Heute habe ich gelernt, dass das „ß“ zweimal entstanden ist

Meine Tochter hat im Hort gelernt, dass s und z zusammenwuchsen, daher auch der Namen „sz“ für das „ß“. Ich habe im Studium gelernt, dass das Binnen-s und das End-s in Fraktur zusammenwuchsen. Stellt sich heraus, beides stimmt:

Das Schriftzeichen ß tritt erstmals am Ende des 13. Jahrhunderts in gotischen Buch- und Bedarfsschriften auf und dient der Wiedergabe bestimmter s-Laute. Die verschiedenen heute vorkommenden Formen des Zeichens haben mehrere Ursprünge. In einigen gebrochenen Schriften verschmolz die Ligatur aus langem ſ und kleinem z (genauer „z mit Unterschlinge“). In einigen der ab dem 15. Jahrhundert entstehenden Antiquaschriften ist es eine Ligatur von langem ſ und rundem s.

Wikipedia