Archiv für den Monat: März 2014

Die Zukunft des Buches

Die Zukunft des Buches – Kapitel 2

Viel zu lange habe ich hier schon wieder eine Pause entstehen lassen… Sodass die Debatte rund um E-Books längst schon wieder abgedriftet ist. Aber ich will einen Schritt zurückgehen und noch einmal auf die Diskussion, was E-Books überhaupt sind und wollen, blicken. Und ich bin optimistisch, dass ein wenig Distanz und weniger Aufregung dieser Betrachtung nur gut tun.

Mehr im Projekt Blackbox.

SF17 – Aimee & Jaguar – Das Valentintagsspecial

Als Nachspiel zum Valentinstag präsentieren wir euch einen Liebesfilm, basierend auf einer wahren Begebenheit, geliebt von Paula, wegen seiner Plottlöcher kritisiert von Daniel. Wir begleiten Aimee und Jaguar durchs bedeutungsschwangere Berlin im Nationalsozialismus und stolpern dabei tatsachengetreu über Tschick Niller.

Mehr im Spätfilm.

Mädchen mit dem Perlohrring

digital und analog

Wann immer in diesem Internet die Rede vom Digitalen ist, wundert es mich ein wenig, dass niemand Goodman ins Spiel bringt. Denn Goodmans Philosophie ist fantastisch geeignet, zu erklären, was analog und digital bedeutet. Er liefert eine Definition, die mir absolut wasserdicht zu sein scheint.

Mehr auf der Perspektiefe.

Sind Rodler schwul?

Die Umdeutungen des Herrn Matussek – Eine Analyse

Sind Rodler schwul?

Screenshot eines Videos des Canadian Institute of Diversity and Inclusion

Ich habe keine Lust alten Menschen, die der Gesellschaft des 19. Jahrhunderts nachtrauern, die Moral des 21. Jahrhunderts zu erklären. Deswegen halte ich mich meist fern von Artikeln, die Homosexualität „kritisch“ sehen oder traditionelle Werte oder Familienbilder heraufbeschwören wollen. Doch diesmal war es anders. Diesmal ließ mich die Überschrift von Matthias Matusseks Text in der Welt aufhorchen.

Mehr in der Perspektiefe.